Das beherrsch-mich Fetisch Lexikon

 

 A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | alle 

Artikel mit H

- Handjob

- Haussklave

High Heels

Handjob

Der Handjob ist definiert als eine Sexualpraktik, bei der der Penis der einen Person von der Hand der anderen Person stimuliert wird, üblicherweise bis zur Ejakulation.

Um den Handjob von der Masturbation abzugrenzen ist es dabei entscheidend, dass eine fremde Hand den Penis massiert und nicht die eigene. Der Handjob ist eine Form des Heavy-Petting. Die primären Geschlechtsteile sind also involviert, aber es findet keine Penetration statt.

Teilweise ist diese Praktik auch in erotischen Massagestudios gängig, sie wird dann als Handentspannung bezeichnet.

Diese Praktik kann sowohl den Orgasmus des Passiven zum Ziel haben als auch die Intensivierung der Erregung, zum Beispiel als Vorspiel zum eigentlichen Akt. Wie genau dabei der Penis massiert wird, ist sehr individuell und durch persönliche Vorlieben bestimmt. Der Handjob kann trocken durchgeführt werden, durch Hoch- und Herunterschieben der Vorhaut oder unter Verwendung von Gleitmittel oder Öl, letzteres empfiehlt sich vor allem bei beschnittenen Männern, ist aber letztendlich Geschmackssache. Die genaue Handhaltung, Einsatz der Finger, Druck, Geschwindigkeit und Rhythmus sind dabei ebenfalls individuell unterschiedlich und können einen großen Unterschied in der Intensität der Empfindung machen.

Im BDSM spielt der Handjob eine große Rolle. Er kann zum Beispiel Teil der Praktik Erregen und Verweigern sein. Der Penis wird dabei immer wieder stimuliert bis kurz vor der Ejakulation. Dann wird einige Sekunden pausiert und die Massage beginnt von vorne. Man nennt diese Technik auch Edging. Teilweise entfällt dabei der erleichternde Moment der Ejakulation komplett oder es wird ein sogenannter ruinierter Orgasmus herbeigeführt.

Eine Möglichkeit, den Orgasmus zu ruinieren ist, den Penis genau bis zu dem Punkt zu reiben, bis sich die Ejakulation ankündigt. Bei den ersten Anzeichen wird der Handjob dann sofort unterbrochen. So kommt das Gegenüber zwar zum Höhepunkt, allerdings ohne die volle Befriedigung dabei zu empfinden. Je nach Präzision und Timing des Handjobs kann dabei sogar sämtliches Lustempfinden gegen null gehen, was für den dominanten Part eventuell als besonders erfolgreiche Aktion bewertet werden kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

Informier dich aus erster Hand.

Bei uns findest du jeden Fetisch

 

Werde Mitglied

 

 

Unsere User

bitte warten...bitte warten...
Wir verwenden Cookies, da sie für den korrekten Betrieb der Webseite notwendig sind. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.