Das beherrsch-mich Fetisch Lexikon

 

 A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | alle 

Artikel mit F

- Facesitting

- Feminisierung

- Fesseln

- Fickmaschine

- Footjob

- Fußmassage

 

Fickmaschine

Als eine Fickmaschine bezeichnet man mechanische und technische Gerätschaften, die den Geschlechtsverkehr simulieren. In der Regel handelt es sich dabei um einen beweglichen Arm der mit einem Dildo versehen ist und durch einen elektrischen Antrieb horizontal bewegt wird.

 

Entwürfe für Fickmaschinen findet man bereits im 19. Jahrhundert, häufig als modifizierte Fahrräder. Als ein vollmechanisches Sexspielzeug, tauchten diese Geräte in den 90er Jahren des 20. Jahrhunderts. Die Fickmaschinen fanden keine allzu große Ausbreitung. Die weibliche Zielgruppe erscheint hier extrem klein ist. Nicht viele Frauen empfinden die Auseinandersetzung mit einem solchen Utensil als reizvoll. Hinzu kommt der relativ hohe Preis eines solchen Geräts.

 

Dennoch ist die Herstellung von Fickmaschinen nie gänzlich eingestellt worden, da dieser Marktsegment Hilfe gleich aus zwei Bereichen erhalten hat. Zum einen entstand zügig eine (fast ausschließlich von Männern begehrte) Fuckmachine-Pornographie, die bis heute ihre Zielgruppe findet.

 

Das andere, deutlich authentischere, Einsatzgebiet für Fickmaschinen ist die BDSM-Szene. Hier werden die entsprechenden Geräte gelegentlich in Verbindung mit Bondage verwendet. Hierbei wird die Sklavin durch eine ausgedehnte mechanische Penetration „bestraft“. In BDSM hatte es schon immer eine gewisse Fetischisierung des Mechanischen und Maschinellen gegeben.

 

Durch Sexmaschinen herbeigeführte Unfälle und Gesundheitsschäden scheinen sehr selten zu sein – was aber letztendlich auch mit der geringen Ausbreitung solcher Geräte zusammenhängt. Bekannte Fälle haben oft damit zu tun, dass es sich um hausgemachte Maschinen handelt, welche dann von ihren Herstellern mit viel zu hoher Geschwindigkeit und Leistungsfähigkeit ausgestattet werden. Auch ist der generelle anale Einsatz umstritten, da hier Schäden an Hämorrhoiden befürchtet werden. Grundsätzlich sollte man also vernünftig handeln und „neue Ideen“ vorsichtig testen. Die unmittelbare Gefahr mag hier nicht groß sein, doch die Erklärungsnot in einer nächtlichen Notfall-Klinik ist es durchaus.

 

 

 

Informier dich aus erster Hand.

Bei uns findest du jeden Fetisch

 

Werde Mitglied

 

 

Unsere User

bitte warten...bitte warten...
Wir verwenden Cookies, da sie für den korrekten Betrieb der Webseite notwendig sind. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.