Das beherrsch-mich Fetisch Lexikon

 

 A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | alle 

Artikel mit W

- Wachsspiele

- Watersports

Whifesharing

Watersports

Unter Watersports vesteht man nicht etwa die Ausübung von sportlichen Aktivitäten am Meer oder See, sondern Spiele rund um den Urin. Man bezeichnet dabei den Urin gängigerweise auch als Natursekt.

Definitionsgemäß kann der Begriff Watersports natürlich auch das Spiel mit anderen Körperflüssigkeiten, wie Blut oder Speichel bezeichnen, allerdings ist die Verwendung des Wortes dafür eher unüblich.

Konkrete Praktiken, die unter dem Überbegriff Watersports zusammengefasst werden, können das Anpinkeln einer Person sein oder das Angepinkelt werden. Dabei kann theoretisch überall auf den Körper uriniert werden, auch auf die Geschlechtsteile, ins Gesicht oder gar den Mund. Ob der Urin dabei geschluckt wird, ist von individuellen Vorlieben und Absprachen abhängig. Ebenfalls ist es möglich, in eine andere Person hinein zu urinieren, während sie rektal oder vaginal penetriert wird.

Innerhalb des BDSM haben Watersports eine wichtige Rolle, da das Urinieren auf oder in eine andere Person eine äußerst demütigende Handlung darstellen kann. Vielleicht ist es aus der Tierwelt entlehnt, aber man könnte das Pinkeln auf einen Sklaven oder eine Sklavin auch als das Markieren desjenigen als eigenen Besitz interpretieren, ähnlich wie bei Hunden, die gerne ihr Revier markieren.

Allerdings gibt es auch noch einen anderen großen Teilbereich der Watersports. Hier sind zwar in der Regel auch zwei Personen beteiligt, jedoch ist kein fremder Urin im Spiel. Viel mehr wird das Einnässen der eigenen Kleidung als sexuell erregende Spielart praktiziert. Dies kann im BDSM Kontext auch unter spielerischem Zwang passieren. Ein typisches Watersports Szenario aus diesem Bereich wäre zum Beispiel der Sklave, der unter Auflage seiner Herrin sehr viel trinken muss, dem aber gleichzeitig verboten wird, die Toilette zu benutzen. So bleibt ihm keine andere Wahl, als sich irgendwann in die Hose zu machen, wofür er eventuell auch noch bestraft oder ausgelacht wird.

Werden Watersports mit Spielen in der Öffentlichkeit kombiniert, steigt der Schamfaktor natürlich um ein Vielfaches.

Informier dich aus erster Hand.

Bei uns findest du jeden Fetisch

 

Werde Mitglied

 

 

Unsere User

bitte warten...bitte warten...
Wir verwenden Cookies, da sie für den korrekten Betrieb der Webseite notwendig sind. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.